Botulinumtoxin

Entspannung, die Schönheit bewirkt….

Keine andere Behandlung hat den Bereich der ästhetischen Medizin in den letzten Jahrzehnten so stark revolutioniert wie die Behandlung mit dem Botulinumtoxin. Mit einigen wenigen Stichen an den richtigen Stellen und in der richtigen Dosierung kann man in wenigen Minuten einen völlig neuen Gesichtsausdruck kreieren…

Was ist Botox?

Das Botulinumtoxin, besser bekannt als Botox ist ein Eiweiß, das die Signalübertragung zwischen Nerv und Muskel vorübergehend hemmt. Durch die eintretende Entspannung der Muskulatur können mimische Falten behandelt oder vorgebeugt werden und das Gesicht bekommt einen entspannteren Gesichtsausdruck.

Wofür wird Botox verwendet?

Der Hauptanwendungsbereich von Botoxbehandlungen ist das obere Drittel vom Gesicht, also die Stirn (quere Stirnfalten), die Glabella (sog. „Zornesfalten“), die „Krähenfüße“ (Lachfalten am äußeren Augenwinkel) oder die sog. „bunny lines“ (Lachfalten am Nasenrücken) wobei das Botox nicht nur bei bereits vorhandenen Falten sondern auch zur Vorbeugung solcher verwendet werden kann („Prejuvenation“). Botoxunterspritzungen können aber auch dazu verwendet werden, um die Augenbraue oder die Mundwinkel leicht anzuheben, Unregelmäßigkeiten am Kinn zu glätten oder sogar, um einen zu starken Kaumuskel bzw. einen zu kräftigen Kieferwinkel zu schwächen und damit das Problem des „Zähneknirschens“ (Bruxismus) zu behandeln. Eine weitere Anwendung von Botox liegt in der Behandlung des sog. „gummy smile“, also einer zu starken Hebung der Oberlippe und somit einer zu starken Sichtbarkeit des Zahnfleisches beim Lachen.

In erfahrenen Händen kann also das Botox im Gesichtsbereich zwei Funktionen erfüllen: einerseits der Faltenbehandlung und Verjüngung der Haut dienen und andererseits kann es auch als ein Mittel der sanften Ummodellierung des Gesichtes und der Wiederherstellung von ausgewogeneren Gesichtsproportionen verwendet werden. Eine fundierte Kenntnis der Gesichtsanatomie und das Verständnis über das Zusammenspiel der einzelnen Gesichtsmuskeln ist dafür Voraussetzung.

Eine weitere Anwendung von Botox liegt in der Behandlung von übermäßigem Schwitzen („Hyperhidrosis“), vor allem im Achselbereich, da das Botox auch die Funktion der Schweißdrüsen vorübergehend hemmen kann.

Wie läuft die Behandlung ab?

Zu Beginn der Behandlung steht immer ein ausführliches Beratungsgespräch in welchem genau evaluiert wird, ob das Botox für Ihr Anliegen die richtige Behandlung darstellt, Ihnen der genaue Ablauf der Behandlung sowie Verhaltensregeln für die Zeit danach erklärt werden und auf alle Ihre Fragen eingegangen wird. Um den Erfolg der Behandlung festzuhalten wird vor Beginn der Behandlung die betroffene Gesichtsregion fotografiert. Die Behandlung findet innerhalb einiger weniger Minuten statt und ist äußerst schmerzarm da die Injektionen an den einzelnen Punkten mit ganz feinen Nadeln erfolgen. Wichtig ist das symmetrische Anzeichnen der relevanten Punkte vorher mit einem Kajal-Stift und die Auswahl der richtigen Dosierung um einen natürlichen, entspannten, aber keinesfalls erstarrten Gesichtsausdruck zu erzeugen.

Patientenzufriedenheit und Qualität stehen für mich an oberster Stelle, deswegen lade ich meine Patienten immer zu einem kostenlosen Kontrolltermin 14 Tage nach der Behandlung ein, um mit ihnen gemeinsam das Ergebnis zu beurteilen. Die Einstichstellen und die verwendete Dosierung werden genau dokumentiert, so dass bei wiederholten Behandlungen immer vergleichbare Ergebnisse entstehen. Und weil Natürlichkeit das wichtigste Ziel ist, ist bei mir ein Nachspritzen in der gleichen Region bis zu drei Wochen nach der Behandlung im Preis inkludiert. Damit verhindert man, dass zu viel Botulinumtoxin auf einmal injiziert wird und somit ein unnatürliches Ergebnis entsteht.

Wann setzt die Wirkung ein und wie lange hält sie an?

Die Wirkung setzt innerhalb der ersten 2-4 Tage ein und kann bis zu 14 Tage brauchen bis sie ihr Maximum erreicht hat. Das Ergebnis hält je nach Ausgangssituation zwischen 4 und 6 Monate an.

Ist man nach der Behandlung gesellschaftsfähig und was muss man nach der Behandlung beachten?

Nach der Behandlung ist man am selben Tag wieder gesellschaftsfähig. Wichtig ist am Tag der Behandlung die Vermeidung von körperlichen Anstrengungen, sportlichen Aktivitäten sowie von Sauna und Solarium sowie die Vermeidung von reibenden oder massierenden Bewegungen an den Einstichstellen.

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Behandlung mit Botox ist in erfahrenen Händen sehr sicher. Selten kann an der Einstichstelle ein blauer Fleck entstehen, der problemlos überschminkbar ist. Durch das richtige Anzeichnen und die richtige Auswahl der Dosierung kann ein geübter Anwender ein asymmetrisches Ergebnis, eine zu starke Schwäche der Mimik oder ein Tiefertreten der Augenbraue verhindern. Selbstverständlich ist aus Gründen der maximalen Sicherheit eine Verwendung von Botox bei schwangeren oder stillenden Frauen nicht möglich.

Fakten über Botox auf einem Blick!

  • Behandlungsdauer: 5-15 Minuten je nach Anzahl der behandelnden Regionen. Bei Behandlung des übermäßigen Schwitzens in den Achseln: 30 Minuten

  •  Betäubung: keine erforderlich

  •  Sichtbarkeit des Ergebnisses: Eintreten der Wirkung nach 2-4 Tagen, Erreichen der Maximalwirkung nach 10-14 Tagen

  •  Nachbehandlung: für 24 h keine sportliche Aktivität, kein Besuch von Sauna oder Solarium, keine reibenden oder massierenden Bewegungen an den Einstichstellen.

  •  Gesellschaftsfähigkeit: ab sofort

Preise für Botox-Behandlungen

  • Stirnfalten, Zornesfalten oder Krähenfüsse (jeweils): 220 – 250 Euro
  • 2 Regionen: 330 Euro
  • 3 Regionen (1 Ampulle): 370 Euro
  • Feinkorrektur innerhalb von 3 Wochen: kostenlos
  • Kinn, Mundwinkel, „gummy smile“: 160 Euro
  • Botulinumtoxin-Therapie gegen übermäßiges Schwitzen in den Achseln: 590 Euro
  • Bruxismus („Zähneknirschen“): 350 Euro

Beratungsgespräche ohne anschließende Behandlung kosten 80 Euro. Das Beratungshonorar entfällt im Falle einer anschließenden Behandlung. Wenn Sie die Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt durchführen lassen möchten, wird Ihnen dieser Betrag vom Behandlungspreis abgezogen werden.

Preise gültig bis 31.12.2019

Hinweis:
Die oben angeführten Preise entsprechen einer durchschnittlichen Verbrauchsmenge an Botulinumtoxin für die jeweilige Problemstellung. Abhängig von der Stärke der Gesichtsmuskulatur und dem Ausgangszustand der Falten kann der Preis abweichen, wenn eine überdurchschnittlich höhere Menge von Botulinumtoxin für das gewünschte Ergebnis notwendig ist. In diesem Fall werde ich Sie im Beratungsgespräch darauf hinweisen.